Schriftgröße: normal + groß + größer
 

WLAN jetzt für die Jugendlichen im Jugendraum Rhina

Seit vergangener Woche sind die Jugendlichen im Jugendraum in Rhina in der Lage - durch den Gastzugang - das Wlan des Mehrge-nerationenhauses zu nutzen. Hintergrund: Die Förderrichtlinie des Bundesmodellprogramms Mehrgenerationenhäuser sieht einen Gastzugang für Nutzer und Nutzerinnen des Mehrgenerationen-hauses vor. Dieser ist auch notwendig, um die digitalen Angebote, wie Senioren-Internet-Café, die Smartphone-Sprechstunde und PC-Kurse durchführen zu können. Auch bei BesucherInnen anderer Angebote, Workshops und Veranstaltungen wird die Nutzung immer mehr in Anspruch genommen.

Um dies tun zu können, wird eine Nutzungsvereinbarung mit allen rechtlichen Hinweisen unterschrieben und zur Kenntnis genommen.

Bei dem Jugend-Zukunftsworkshop im vergangenen Jahr war unter anderem ein Wunsch der Teilnehmenden, dass die DGHs, die einen Jugendraum beheimaten, mit einem solchen Gastzugang auch zur Nutzung der Jugendlichen ausgestattet werden sollen.

In Rhina ließ sich das jetzt einfach umsetzen, mit Unterstützung eines Verstärkers, da der besagte Anschluss bereits im MGH vorhanden ist.

Das finden die Rhinaer Jugendlichen ziemlich toll und haben uns ein Bild mit Louis Grobek und Luca Nuhn zur Verfügung gestellt.

„Es bleibt zu hoffen, dass man sich im Jugendraum auch weiterhin verbal austauscht…“  ;-)

 

 

Foto: Louis Grobek und Luca Nuhn v.r.