Schriftgröße: normal + groß + größer
 

Selbsthilfegruppe „Leben nach Corona“

31.05.2021

Liebe Haunetaler und Haunetalerinnen,

die Idee eine Selbsthilfegruppe „Leben nach Corona“ aufzubauen,  wo Angehörige von verstorbenen Corona-Opfern, aber auch Selbstbetroffene einen Platz finden, in dem sie sich im geschützten Rahmen austauschen und begleiten lassen…schwirrt seit einiger Zeit in meinem Kopf.

Gerade weil Haunetal ein Hotspot an infizierten Personen und Familien war, ich selbst Betroffene und Verstorbene kenne, glaube ich, dass diese Idee eine Gute ist.

Long-Covid-Syndrom – das Wort gibt es noch nicht so lange. Es umschreibt Symptome, die aufgrund einer akuten Covid 19-Erkrankung langwierig auftreten können, Lebensqualität und –freude, Belastbarkeit, Aufmerksamkeit und Konzentration schwächen und lange kein normales Leben ermöglichen. Diese Symptome seien nur beispielhaft genannt, es gibt noch viele andere. Die Betroffenen stehen heute oft allein da. Der Arbeitgeber drängt vielleicht auf das Zurückkommen an die Arbeitsplatz, die Menschen um einen herum verlieren auch Geduld, sind vielleicht auch gar nicht empathisch genug und man selbst, weiß gar nicht an wen man sich wenden kann. Wer hilft einem im Umgang mit Behörden, Versicherungen und der Suche nach Fachärzten, die einem in dem Heilungsprozess unterstützen können? Welche

rechtlichen Unterstützungsmöglichkeiten können Sie in Anspruch nehmen?

Sie haben ihre/n geliebte/n Angehörigen verloren? Konnten sich vielleicht noch nicht mal in Liebe und Würde verabschieden, haben so viele unausgesprochene Worte im Kopf, die sie nicht mehr adressieren können? Vielleicht wird auch Ihnen ein Austausch mit Gleichgesinnten gut tun, wo man sich im Gespräch erleichtern kann und einen  gemeinsames Leid und Schmerz verbindet.

Zu einem ersten Informationsabend

möchten wir Sie ganz herzlich am  Donnerstag, den 15. Juli 2021   um 19 Uhr einladen.

Nach einem kurzen informellen Input möchten wir miteinander ins Gespräch kommen, über Bedürfnisse und Bedarfe herausfinden, welches die nächsten Aktivitäten im Aufbau einer Selbsthilfegruppe sein werden.  Um alles Corona-konform sichern zu können, bitten wir um kurze telefonische Anmeldung im MGH unter 06673.9180870.

Wir freuen uns, wenn Sie schauen, ob dies eine gute Unterstützung für Sie sein kann. Gern auch Einzelberatungsgespräche im Vorfeld möglich.

Ihre Martina Allmeroth-Akien, Koordinatorin im MGH und Familienzentrum Haunetal

 

Bild zur Meldung: Selbsthilfegruppe „Leben nach Corona“