BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 

„Alt werden im Haunetal“ – Machbarkeitsstudie soll Bedarfe ermitteln

Pressemitteilung:

Mit einer Machbarkeitsstudie, die den Titel „Alt werden im Haunetal“ trägt, will die Marktgemeinde Bedarfe und Realisierungschancen für verschiedenste Möglichkeiten der Betreuung und Versorgung für ältere und pflegebedürfte Mitbürger ermitteln. Geprüft werden sollen etwa Formen der stationären Pflege, Tagespflege, ambulante Wohngruppen und betreute Wohnangebote. Dabei werden alle 15 Ortsteile mit einbezogen.

 

Landrat Torsten Warnecke überreichte Bürgermeister Timo Lübeck den entsprechenden Bescheid, mit dem die Studie aus Mitteln der hessischen Dorfentwicklung gefördert wird. Konkret handelt es sich um einen Zuschuss von 10.455 EUR, was einer Quote von 85% entspricht. Damit wird in Haunetal ein weiteres IKEK-Projekt in Angriff genommen, denn die Marktgemeinde ist seit 2018 anerkannter Förderschwerpunkt in der Dorfentwicklung.

 

„Zukunftsfähige Kommunen und Dörfer sind ein wesentlicher Bestandteil des ländlichen Raumes. Es freut mich, dass in Haunetal auf den demografischen Wandel und die damit verbundenen Veränderungen der Lebensformen reagiert wird“, so Landrat Warnecke bei der Bescheidübergabe. Bürgermeister Timo Lübeck bedankte sich für die Unterstützung: „Die Studie soll nur der erste Schritt sein. Aus ihren Ergebnissen wollen wir dann ein bedarfsgerechtes Pflegeangebot schaffen. Unser Ziel ist es, eine wohnortnahe Versorgung pflegebedürftiger und älterer Menschen in der gewohnten Umgebung sicherzustellen.“

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 15. November 2021

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen