Schriftgröße: normal + groß + größer
 

Mauers

Vorschaubild

Heute 45 Einwohner; gehörte 1486 zum Zehntgericht Neukirchen. Vielfältige Namensformen sind erhalten; so: „Muffers“, „Muhforts“, „Mauserts“, „Mavers“ und „Mauers“.

 

Die urkundliche Ersterwähnung datiert auf 1396. Der Ort litt besonders unter den Folgen des 30-jährigen Krieges. Der Sage nach wurde die Bevölkerung des Ortes durch den Krieg ausgelöscht, lediglich eine junge Maid überlebte, die sich im oberen „Graben“ verborgen hatte. Die einzige Überlebende heiratete später einen schwedischen Soldaten. Das Paar gründete dann den ersten Bauernhof im Ort, nachdem alles andere zerstört war. Dieser erster Bauer, nachmalig Henn Fischer gerufen, wurde allerorten als der „Grabenbauer“ benannt.

 

Auch der zweite Weltkrieg hinterließ seine Spuren. Beim Einzug der Amerikaner 1945 wurden vier Scheunen in Brand geschossen. Das Feuer konnte nur mit Mühe gelöscht
werden.